• Pro Pferd

Forschungsabend zum Thema pferdefreundliches PSMG

Montag, 26. August 2019, 17.30 Uhr, Grosser Hörsaal der Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich


In sogenannten Blutfarmen werden in Südamerika Stuten für die Gewinnung des Hormons PSMG unter erbärmlichen Bedingungen gehalten. 


Das in der Veterinärmedizin – und insbesondere auch in der Schweinezucht – vielfach verwendete Hormon PMSG wird oft unter tierquälerischen Bedingungen gewonnen; Stichwort: „Blutfarmen“.


Nachdem dieser Missstand vor einigen Jahren aufgedeckt worden ist, arbeitet die Wissenschaft mit Hochdruck an einer künstlichen Herstellung dieses Hormons „in vitro“. Die Stiftung Pro Pferd hat bereits 2017 ein solches Projekt unterstützt. Aus diesem Projekt ist das Folgeprojekt „Segon-pferdefreundliches PSMG“ hervorgegangen, welches ebenfalls von der Stiftung Pro Pferd unterstützt wird. Frau Dr. rer. nat. Jane Beil-Wagner wird uns an diesem Abend umfassend über den Stand der Arbeiten informieren.


Eine einmalige Gelegenheit, sich aus erster Hand über dieses äusserst tierschutzrelevante und spannende Projekt informieren zu lassen. Verpassen Sie deshalb diese Veranstaltung nicht und ermuntern Sie auch Freunde und Bekannte zur Teilnahme. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht wie gewohnt die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten bei einem Apéro riche nicht nur über dieses Projekt, sondern auch über andere Themen auszutauschen.

Ich freue mich, Sie am 26. August 2019 persönlich begrüssen zu dürfen.

Lucas Anderes, Präsident Pro Pferd

8 Ansichten

Über uns

Die Stiftung Pro Pferd fördert Forschungsprojekte zum Wohl des Pferdes und zur Verbesserung der Interaktion zwischen Mensch und Pferd. Bei der Evaluation der Projekte wird grosser Wert auf deren Praxisbezug gelegt, Ebenso ist die wissenschaftlich-medizinische Relevanz von zentraler Bedeutung.

In Partnerschaft mit

Röösli Sattelbau
Equi Nomic Dynamik im Sattel
Universität Zürich
La Belle der Sattel

Kontakt

Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich

  • Facebook

Partnermagazine

Kavallo
Passion

Copyright © Stiftung Pro Pferd