Master-Studiengang Interaktion Mensch-Pferd


Nach dem erfolgreichen Aufbau des 3-jährigen Bachelor-Studiengangs in Pferdewissenschaften an der Freien Universität Berlin soll im Rahmen dieses Projekts ein Master-Studiengang “Interaktion Pferde und Menschen” aufgebaut werden. Dieser Master-Studiengang soll das gewaltlose Training von Pferden sowie dessen Effekt auf den Menschen zum Inhalt haben. Neben Kernfächern wie Psychologie, Soziologie, Pädagogik und Verhaltensbiologie der Pferde, sind praktische Arbeiten mit traumatisierten Pferden und traumatisierten Menschen geplant. Es wird erwartet, dass hierbei sowohl Mensch als Pferd profitieren: Durch unsachgemässes Training traumatisierten Pferden wird durch ein artgerechtes und gewaltloses Training Lebensqualität zurückgebracht, und traumatisierte Menschen können gleichzeitig durch die gemeinsame Arbeit am Pferd ihre eigene Traumatisierung überwinden.

Projekt: 2018-03

Antrag von: Prof. Dr. med. vet. Brigitte von Rechenberg, Dipl ECVS, Zürich

Kosten: CHF 240'000

Status: In Arbeit



5 Ansichten

Über uns

Die Stiftung Pro Pferd fördert Forschungsprojekte zum Wohl des Pferdes und zur Verbesserung der Interaktion zwischen Mensch und Pferd. Bei der Evaluation der Projekte wird grosser Wert auf deren Praxisbezug gelegt, Ebenso ist die wissenschaftlich-medizinische Relevanz von zentraler Bedeutung.

In Partnerschaft mit

Röösli Sattelbau
Equi Nomic Dynamik im Sattel
Universität Zürich
La Belle der Sattel

Kontakt

Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich

  • Facebook

Partnermagazine

Kavallo
Passion

Copyright © Stiftung Pro Pferd