Älteren Pferden auf den Zahn gefühlt

Aktualisiert: Feb 8


Quelle Foto: www.pferderevue.at


In der Veterinärmedizin ist EOTRH eine gängige Abkürzung. Sie steht für Equine Odontoclastic Tooth Resorption and Hypercementosis. Das wiederum bezeichnet eine Erkrankung des Gewebes, das die Zähne umgibt. EOTRH ist schmerzhaft und fortschreitend im Verlauf, mehrheitlich kommt die Erkrankung bei älteren Pferden in der Umgebung von Schneide- und Eckzähnen vor. In Deutschland wird das Auftreten (Prävalenz) von EOTRH bei älteren Pferden auf über 50 Prozent geschätzt. Klinische Anzeichen umfassen Zahnfleischentzündung, Zahnfleischschwund und knollige Vergrösserung des Zahnfleisches. Aber auch die verminderte Fähigkeit nach Rüebli zu greifen oder Mundgeruch sind Hinweise auf EOTRH. Im fortgeschrittenen Stadium kann der Allgemeinzustand eines Pferdes durch die Krankheit stark beeinträchtigt sein. Die Entfernung der betroffenen Zähne ist gegenwärtig die einzig wirksame Behandlung.


Pro Pferd unterstützt deshalb eine Studie (PR 2021-01 Prävalenz der Zahnkrankheit EOTRH), die älteren Pferden auf den Zahn fühlt. Es soll untersucht werden, weshalb ein Pferd von EOTRH betroffen ist. Dazu sollen die Ergebnisse von gesunden und von EOTRH betroffenen Pferden aus dem gleichen Stall verglichen werden. Die Unterschiede zwischen diesen beiden Gruppen könnten Hinweise auf die Ursache von EOTRH liefern. Daraus werden neue Erkenntnisse erhofft, die zu neuen Behandlungsmethoden für alle Pferderassen oder zu neuen Perspektiven für prophylaktische Therapien führen.

Projekt: 2021-01

Antrag von: med. vet. Melusine Tretow, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover

Kosten: CHF 15'000

Status: In Arbeit


129 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen